15.12.2017
roteskreuz logo Mit einer Blutspende retten Sie Menschenleben! Doch der Winter steht schon wieder vor der Tür und gerade die kalte Jahreszeit, der Vorweihnachtstrubel, viele Feiertage und Verkühlungen lassen die Lagerbestände des Österreichischen Roten Kreuzes an Blutkonserven rasch sinken. Als Dankeschön für Ihre Blutspende in der Zeit vom 1. Dezember 2017 bis 31. Jänner 2018 gibt es auch in diesem Jahr das traditionelle Wintergewinnspiel mit tollen Preisen. Helfen Sie mit, die Versorgung für Betroffene zu sichern!
mehr dazu
netzwerk familie logo Das Leben mit einem Kind bringt viel Freude. Es kann aber auch manchmal verunsichern und überfordern. Das Team von »Netzwerk Familie« steht werdenden Eltern und Familien mit Kindern von 0-3 Jahren im Raum Krems, im Raum St. Pölten und ab Frühjahr 2018 auch im Raum Tulln  zur Seite! Die Unterstützung und Begleitung durch »Netzwerk Familie« für Sie und Ihre Familie ist freiwillig, vertraulich und kostenlos.

1450 gesundheitsberatung In allen Situationen, wo ein gesundheitliches Problem vorliegt, steht rund um die Uhr die neue telefonische Gesundheitsberatung 1450 zur Verfügung. Eine speziell geschulte diplomierte Krankenpflegeperson erfragt die Symptome und kann dadurch die Dringlichkeit der Beschwerden definieren und Verhaltensempfehlungen geben. Sie werden an die richtige Stelle im Gesundheitssystem geleitet und ersparen sich unnötige Wartezeiten, Fahrten zum Arzt oder ins Krankenhaus.
mehr dazu
vorsorgeaktiv 2014 »Vorsorge Aktiv« ist ein Programm zur nachhaltigen Lebensstiländerung, das übergewichtige Menschen mit erhöhtem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf dem Weg zu einer gesünderen Lebensweise begleitet. Das Programm baut auf den drei Säulen der Gesundheit - Ernährung, Bewegung und Mentale Gesundheit - auf. Es hilft den teilnehmenden Personen, ihr Leben aktiver und gesünder zu gestalten  - abgestimmt auf ihre individuellen Bedürfnisse.

hilfswerk_logo Manchmal kann es ganz schnell gehen: Ein Unfall, ein Sturz - und jemand aus der Familie, dem Freundes- oder Bekanntenkreis oder Sie selbst werden pflegebedürftig. Das Hilfswerk bietet mit dem Pflegekompass eine Orientierungshilfe rund um maßgeschneiderte Pflege.
mehr dazu
roteskreuz_logo Familien mit schwer und chronisch kranken oder traumatisierten Kindern bekommen die Möglichkeit, sich auf der Burg Rappottenstein zu erholen und Kraft und Energie für den weiteren Weg zu tanken. Aktivitäten und maßgeschneiderte Betreuung stellen die Familie mit ihren Bedürfnissen in den Mittelpunkt.

pflege_hilfsangebote Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen steigt ständig. Im Raum Tulln ist dank der verschiedenen Betreuungseinrichtungen eine optimale Pflege von pflegebedürftigen Menschen in ihrer gewohnten Umgebung möglich. Eine Informationsbroschüre soll Wegweiser für Betroffene und deren Angehörige sein und wichtige Fragen beantworten.
Infoblatt zum Download
demenzhilfe_volkshilfe Informationsportal der Volkshilfe Österreich, das Ratschläge und Hilfestellungen für den Alltag, Informationen rund um die Krankheit Demenz sowie Tipps für pflegende Angehörige bietet. Im Zuge der Initiative wurde der „Fonds Demenzhilfe Österreich“ gegründet, Betroffene können einmal im Jahr um eine finanzielle Unterstützung ansuchen.
mehr dazu
verein_chronischkrank1verein_chronischkrank2 Wir sind eine zentrale Informationsstelle für soziale, finanzielle, psychische, sozialrechtliche und medizinische Angelegenheiten, die kranke Menschen betreffen. Eine weitere Aufgabe unseres Vereins ist es, eine starke Interessensvertretung für chronisch kranke Menschen zu sein (Stichwort: Sozialrechtsberatung).
mehr dazu
schritteweg_logo Gehen ist gesund für Mensch und Umwelt. Und doch legen wir immer weniger Wege zu Fuß zurück. Wird die Bewegungsarmut zum Dauerzustand, so schadet das nicht nur dem Körper, sondern auch dem Geist. Würden wir mehr gehen, würde es uns schlicht und einfach besser gehen!

projekt_fgoe_logo2010.jpg

Zur Überwindung der sprachlichen Barriere z.B. bei Arztbesuchen oder bei der Beschreibung von gesundheitlichen Beschwerden wurde im Rahmen des Projekts "Gemeinsam gesund in Tulln" ein Gesundheitswörterbuch ausgearbeitet und in die Sprachen bosnisch, serbisch und kroatisch übersetzt.
Gesundheitswörterbuch zum Download (ca. 900 kb)