29.06.2017
kipke_logo Beratung von Kindern in speziellen Lebenssituationen
KIPKE ist ein Angebot für die ganze Familie - für Kinder und Jugendliche, sowie deren Eltern. Es geht dabei darum, gemeinsam einen Weg zu erarbeiten, die Familiensituation und im speziellen die Situation der Kinder bzw. Jugendlichen - trotz aller zusätzlichen Belastungen durch die Erkrankung eines Elternteiles - positiv zu gestalten.

Das von der NÖGUS geförderte Projekt KIPKE wendet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 3-18 Jahren (sowie an deren Eltern und Bezugspersonen), die in der Familie mit psychischen Erkrankungen oder Problemen (inkl. Alkoholabhängigkeit) eines Elternteils konfrontiert sind.

Das Angebot

Kinder in dieser speziellen Lebenssituation sind spezifischen psychosozialen Belastungen ausgesetzt, die sich auf die innerpsychische Entwicklung und damit das Erkrankungsrisiko der Kinder und Jugendlichen auswirken (z.B. Tabuisierung und Kommunikationsverbot, Schuld- und Schamgefühle, Ängste und Unsicherheiten, Rollenveränderung in der Familie, fehlende soziale Unterstützung).

Im Zentrum des Projektes steht daher das Unterstützen der Kinder durch
  • kindgerechte Information über die Erkrankung des Elternteils
  • Wahrnehmung und Entlastung von Angst- und Schuldgefühlen sowie von übergroßer Verantwortung
  • Erarbeitung von Krisenmanagement
  • Etablierung bzw. Aktivierung einer Vertrauensperson
  • Bewusstmachen der Wichtigkeit sozialer Außenkontakte und die Förderung von sozialen Kontakten
  • Entlastung und Beratung der Eltern

Diese Beratung der Kinder und Jugendlichen kann über Familiengespräche, Elterngespräche sowie Einzelsitzungen mit den jeweiligen betroffenen minderjährigen Angehörigen erfolgen.

psz_logo Kontakt:
DSA Ingrid Zirngast
PSZ GmbH - Psychosozialer Dienst
Dr. Sigmund Freud Weg 3, 3430 Tulln
Tel.: 0664/235 56 02
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.psz.co.at